Im Rahmen einer Studie des Energiedienstleisters Techem hat sich in deutschen Mehrfamilienhäusern im letzten Jahr der witterungsbereinigte Wärmeverbrauch erhöht — die erste Erhöhung seit 2005. Der Verbrauch von Erdgas ist der Techem-Studie zufolge um 2,8 % angestiegen, Fernwärme um 3,5 % und beim Heizöl wurde ein Verbrauchsanstieg von 4,7 % verzeichnet.

Ein Grund für den Anstieg könne eine Änderung des Nutzerverhaltens sein, das mit den gesunkenen Brennstoffpreisen einhergehe. Laut der Studie sind die Erdgaspreise um 7,4 % gesunken, die Preise für Fernwärme um 10,7 % und die Heizölpreise sogar um knapp 32,5 %. Es wird vermutet, dass diese Preissenkung die Nutzer zum Mehrverbrauch verleitet habe.

Für die Wärmewende seien sowohl die Wärmeverteilung als auch das individuelle Heizverhalten relevant. Insbesondere energetische Maßnahmen mit geringen Investitionskosten, wie beispielsweise intelligente Thermostate, sollten vom Gesetzgeber gefördert werden, so Techem.

Ähnliche Beiträge

Immer Montags informiert:
IMMOBILIEN
NEWSLETTER
Neues aus der Immobilienwelt zusammengefasst in einer wöchentlichen Email.
ANMELDEN
Mit der Eingabe Ihre Email stimmen Sie dem kostenfreien Versand unseres Newsletters zu. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber Century 21 Deutschland widerrufen. Wir verwenden Ihre Email-Adresse nur für diesen Newsletter und geben diese nie an Dritte weiter. Max. 5 Emails pro Monat.

Immobilien Newsletter

Jeden Montag per Email informiert über Aktuelles aus der Immobilien-Welt.

Mit der Eingabe Ihre Email Adresse stimmen Sie dem kostenfreien Versand unseres Newsletters zu. Meine Einwilligung kann ich jederzeit gegenüber Century 21 Deutschland widerrufen. Wir geben Ihre Email nie an Dritte.
ANMELDEN